Pulmonal arteriellen hypertoniePulmonal arteriellen hypertonie

Diagnostik

Screening bzw. Verdacht auf pulmonale Hypertonie:

  • Echokardiographie (cave: die Diagnose einer PH/PAH kann echokardiographisch nur vermutet werden; eine Bestätigung mittels Rechtsherzkatheter ist praktisch immer erforderlich)

Weiterführende Diagnostik:

  • EKG, Lungenfunktion, Blutgase, Röntgen-Thorax
  • Ventilations-Perfusions-Szintigraphie (in allen unklaren Fällen)
  • CT-Thorax (idealerweise als Angio-CT in Mehrzeilentechnik)
  • Labor (Hepatitis B/C, HIV, Autoimmunerkrankungen, BNP)

Diagnostik am Zentrum:

  • Rechtsherzkatheter (obligat mit vollständiger Hämodynamik)
  • Ggf. Vasoreagibilitätsprüfung (bei idiopathischer PAH)
  • Ggf. Pulmonalisangiographie (bei V.a. chronisch thromboembolische Genese)